16. September 2020

Errichtung einer 380 kV Leitung in Tann

Projekt Altheim – St. Peter

Die bestehende 220-kV-Leitung in Tann von Altheim (Raum Isar im Landkreis Landshut) über Simbach nach St. Peter in Oberösterreich soll in eine 380 kV Leitung ausgebaut werden. Als Grund dafür wird die erschöpfte Übertragungskapazität und die Annahme eines weiteren Anstiegs der zu transportierenden Energie angegeben. Dabei geht es hauptsächlich um den Ausgleich von erneuerbaren Energien aus Deutschland mit Strom aus Pumpspeicherkraftwerken in Österreich.

Das Projekt Altheim – St. Peter befindet sich bereits mit allen drei Abschnitten im Planfeststellungsverfahren.

Der Markt Tann hatte sich (bei drei vorgeschlagenen Trassenverläufen) für die weiträumigste Umgehung des Ortes Tann stark gemacht, allerdings ist es bei der kleinen Umgehung wie derzeit in Planung geblieben. Da für Tann erhebliche Einschränkungen für weitere Entwicklungen durch die geplante 380 kV Leitung befürchtet werden, setzt sich der Markt Tann für eine Erdverkabelung ein.

Weitere Infos gibt es auf der Internetseite von Tenne-T:
https://www.tennet.eu/de/unser-netz/onshore-projekte-deutschland/niederbayern/

Projekt Pirach – Pleinting

Mit dem Ausbau der 380 kV Leitung Altheim – St. Peter soll die bestehende 220 kV Leitung wegfallen. Tatsächlich wird dies aber erst der Fall sein, wenn auch die Anbindung Pirach – Pleinting auf 380 kV umgestellt ist. Das Projekt befindet sich derzeit im Raumordnungsverfahren. Teile der Leitung sollen als Pilotprojekt mit einer Erdverkabelung umgesetzt werden.

Details zu dem Verfahren können auf der Internetseite von Tenne-T eingesehen werden:
https://www.tennet.eu/de/unser-netz/onshore-projekte-deutschland/pirach-pleinting/